TV Programm
Trailer
Empfang

Gefüllte Curry-Auberginen

Zutaten
für 6 Personen
Frühlingszwiebeln 3
Knoblauchzehen 4
Frischer Ingwer 1 Stück
Koriandergrün 1/2 Bund
Frische rote Chilischoten 2
Kreuzkümmelsamen 1 TL
Senfsamen 1 TL
Gemahlene Kurkuma 1 TL
Bockshornkleesamen 1 TL
Garam masala 1 TL
Frische Curryblätter 1 Bund
Erdnussöl
Erdnussbutter 2 EL
Mangochutney 1 EL
Tamarindenpaste 2 EL
Lange dünne Auberginen 12 (800 Gramm)
Fettreduzierte Kokosmilch 1 Dose (400 Gramm)
Kirschtomaten 250 Gramm
Rezeptinfos
Zubereitungszeit 1 Stunde 15 Minuten
Zubereitungsschritte

Die Zubereitung der Gefüllten Curry-Auberginen:

 

1. Zunächst den Backofen auf 190 Grad Celsius vorheizen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und mit Koriander und Chilis im Mixer pürieren.

 

2. Gewürze und Curryblätter mit Öl in eine große ofenfeste Pfanne geben und kurz bei geringer Hitze anrösten. Das Püree dazugeben und anschwitzen, dabei regelmäßig umrühren. 

 

3. Erdnussbutter, Mangochutney und Tamarindenpaste unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Schüssel umfüllen. Bei Bedarf mit etwas Wasser verdünnen.

 

4. Dann die Auberginen der Länge nach vierteln, sodass sie am Stiel zusammengehalten werden. Mit der Gewürzpaste füllen, einreiben und in die ofenfeste Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze einige Minuten anbraten und nach der Hälfte der Zeit wenden.

 

5. Anschließend Kokosmilch, grob gewürfelte Tomaten sowie Salz und Pfeffer hinzugeben und alles zum Kochen bringen. Mit Alufolie abdecken und in den Ofen schieben.

 

6. Nach 20 Minuten die Folie entfernen und die Auberginen wenden. Weitere 20 Minuten backen, bis die Soße eingedickt ist. Vor dem Servieren erneut abschmecken und mit Koriandergrün servieren - fertig!

 

Tipp: Dazu passen hervorragend lockerer Reis, Papadams, Joghurt und frische Chilis.

 

Guten Appetit!

 

Hier geht es zurück zur Übersicht!