TV Programm
Trailer
Empfang

Truthahnrisotto

Zutaten
für 4 Personen
Thymian 8 Zweige
Zwiebel 1
Lauchstange 1
Selleriestangen 2
Olivenöl
Hühner- oder Gemüsebrühe 1,4 l
Risottoreis 300 g
Prosecco 125 ml
gegartes weißes Truthahnfleisch 300 g
Bratensauce vom Truthahn 100 ml
Parmesan 50 g
Butter 25 g
Mascarpone 1 EL
Rezeptinfos
Zubereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungsschritte

So genial können Sie ihre Weihnachtsreste verwerten und zu einem köstlichen Truthahnrisotto verarbeiten: 

 

1. Übrig gebliebene Truthahnhaut in einen Topf legen und das Fett bei mittlerer Hitze auslassen. Dadurch wird die Haut superknusprig und wunderschön goldbraun. Kurz vor dem Ausheben aus dem Topf mit etwas Thymian bestreuen. Das Fett für später im Topf lassen.

 

2. Zunächst Zwiebeln schälen, Lauch und Sellerie putzen und alles fein hacken. Das Gemüse nun in den Topf mit dem Fett geben und alles erhitzen, bis es weich ist.

 

3. Die Brühe in einen zweiten Topf geben und zum Köcheln bringen. 

 

4. Den Risottoreis zum angeschmorten Gemüse geben und den Prosecco hinzufügen. Den Alkohol verkochen lassen und anschließend nach und nach die Brühe hineingießen. Wichtig: Jede Zugabe muss erst verkochen, bevor eine neue hinzugegossen wird. Dabei fleißg rühren.

 

5. Inzwischen das Fleisch fein schneiden und nach etwa 8 Minuten unter den Risottoreis mengen.

 

6. Die übrig gebliebene Bratensauce aufwärmen und durch ein Sieb in ein vorgewärmtes Kännchen gießen. 

 

7. Wenn der Risottoreis weich ist, vom Herd nehmen und noch etwas Brühe unterrühren. Anschließend den Parmesan darüberreiben und Butter und Mascarpone hinzugeben - alles kräftig vermengen.

 

8. Zum Abschluss den Risottoreis mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Teller verteilen. In die Mitte jeder Portion eine Mulde drücken und die Bratensauce hineingießen. Ein bisschen Parmesan vollendet das raffinierte Menü. 

 

Guten Appetit!

 

Hier geht´s zurück zum Überblick!