TV Programm
Trailer
Empfang

Unser Traum vom Haus

Unser Traum vom Haus
23.01.2023 |  Mo. 15:15 Uhr
Start: 15:15 Uhr
Ende: 16:10 Uhr
Länge: 55 Minuten
Inhalt:
Familie Kitschmann / Fertighaus:
Seit drei Wochen steht das 280.000 Euro teure Fertighaus von Alina (26) und Stephan Kitschmann (31) aus Ortenberg-Wippenbach. Jetzt geht der Innenausbau mit dem Dämmen des Daches los und die beiden müssen unter Beweis stellen, dass sie handwerklich geschickt sind. Alinas Vater ist Handwerker und seine Tochter der festen Meinung, sich einiges von ihrem Papa abgeguckt zu haben. Deshalb übergibt Stephan ihr auch die Aufgabe des Messens und Zuschneidens der Dämmwollstücke. Warum das so überhaupt nicht klappt und warum es beim Anbringen des Rigips im wahrsten Sinne des Wortes einen Zahlendreher gibt, ist kaum zu glauben.

Familie Breuer / Doppelhaushälfte:
Die Fertigstellung der 125 Quadratmeter großen Doppelhaushälfte von Julia (31) und Uwe Breuer (39) aus Dinslaken ist auf der Zielgeraden. Heute arbeiten die beiden mit Julias Papa Arnold (61) vor dem Haus. Für ein Rohr muss ein Graben gebuddelt werden, in dem das Regenwasser von der Regenrinne unterirdisch in die Sickergrube abgeleitet wird. Da der Graben insgesamt rund 35 Meter lang werden muss, haben sich die Bauherren Hilfe geholt - und zwar einen Bagger. Kleines Problem: Keiner der drei Häuslebauer hat jemals zuvor solch einen Schaufelbagger bedient. Und so kommt es, wie es kommen muss.! Und dann erhalten die Breuers auch noch eine Lieferung vom Baustoffhändler, mit der sie so gar nichts anfangen können.

Familie Nitsche-Haußmann, Holzhaus im Schwedenstil:
Das 135 Quadratmeter große Holzhaus im Schwedenstil von Maxi Nitsche (30) und Thomas Haußmann (31) steht seit drei Wochen. Nach der großen emotionalen Freude über das in Eigenregie aufgestellte Haus in Eilsdorf bei Lübeck, startet nun der kräftezehrende Innenausbau. Und plötzlich sind sich die Bauherren nicht mehr sicher, ob ihnen das Haus groß genug ist. Vor allem das Kinderzimmer von Tochter Emily (11) bietet reichlich Anlass für Diskussionen.
Das Tagesziel heute ist das Aufstellen des Ständerwerks für die Innenwände. Dazu muss der Bauherr in die Bodenplatte bohren, in der allerdings die Fußbodenheizung verläuft. Und genau das wird zum Problem.